challenges

Tee


TeeSorten und deren Vor/Nachteile


Matetee:

Lust auf Essen, obwohl die letzte Mahlzeit erst 1/2 Std. 
zurückliegt? Mate-Tee besitzt die Doppelstrategie gegen 
Heißhunger: Seine Bitterstoffe bremsen den Appetit, sein 
Koffein bringt den Stoffwechsel auf Hochtouren. Das lässt 
Pfunde schneller schmelzen. Weiterer Vorteil: sein hoher 
Vitamin C-Gehalt. Der schützt nicht nur vor Erkältungs-
krankheiten, sondern "fischt" als Radikalfänger aggressive 
Substanzen aus dem Gewebe. Optimierung: In kleinen 
Schlucken heiß trinken. So entfalten sich die Bitterstoffe 
optimal. Tgl. den Saft von 2 Zitronen in den Tee - wirkt 
stärker als 10 Vitamintabletten.

Roibostee:
Unbändige Lust auf Süßigkeiten? Der beste Appetitzügler: 
Rooibostee. Grund: Seine nadelähnlichen Blätter enthalten 
Flavonoide. Eine Gruppe von Pflanzenstoffen, die ihn süßlich-
fruchtig schmecken lassen - obwohl er völlig zuckerfrei ist. 
Das 
signalisiert dem Gehirn: Süßes erhalten, Bedarf bedeckt. 
Wir greifen automatisch zu weniger Kalorienbomben, der Nach-
schub an dick machenden Kohlenhydraten wird unterbunden - 
und wir verlieren überflüssige Pfunde. Optimierung: Rooibos-
tee lässt sich mit Kräutern wie z.B. Brennnesselblätter und 
Löwenzahlwurzeln hervorragend mischen. Die Mischungen 
erhöhen die Abnehmkraft.
 

Grüner Tee:

Wissenschaftl. Studien belegen: Die Biostoffe im Grünen
 Tee blockieren ein Enzym in unserem Körper, das für die 
Umwandlung von Mehrfachzucker (komplexe KH) in dick
machenden Einfachzucker zuständig ist. Dadurch hält Grüner
 Tee unseren Blutzuckerspiegel konstant. Effekt: Das Hunger-
gefühl wird extrem eingedämmt. Zusatzplus: Der Abnehm-Tee
 sorgt dafür, dass der Einfachzucker nicht in Fettzellen, sondern
 in Energie umgewandelt wird. Optimierung: Ideale Wirkung: 2x
 tgl. frisch aufbrühen und jeweils 2 - 3 Tassen trinken. Wasser 
nach dem Kochen 10 Min. abkühlen lassen. Tipp: für den 2. 
Aufguss kann man die Blätter vom ersten Aufguss verwenden. 
Grünen Tee kann man 3x aufgießen. Anregend - 3 Min. 
ziehen lassen, beruhigend - 5 Min. ziehen lassen
 

Pfefferminztee:

Der Geheim-Tipp unter den superschlanken Models ist 
Pfefferminz. Sie putzen sich häufiger die Zähne mit einer 
Mint-Zahncreme, lutschen Pfefferminz-Drops und trinken 
Pfefferminztee, um ihre schlanke Figur zu halten. Allerdings 
macht Pfefferminz nicht selbst schlank, obwohl die Pfefferminze
 als Heilkraut tatsächlich verdauungsfördernde Eigenschaften
 hat.
 
Vielmehr ist es der Minzgeschmack, der dabei hilft, nicht 
unnötig zu naschen oder zu essen. Denn das einzigartige Pfeffer
minz-Aroma verringert automatisch die Lust auf Naschereien 
oder Essen. Der Geschmack passt weder zu süßen, pikanten
 oder sauren Speisen. Wenn man also Pfefferminzgeschmack
 im Mund hat, verzichtet man lieber auf Pizza, Torte oder 
andere Sünden, weil es nicht mehr schmeckt.
 




[ Besucher-Statistiken *beta* ]